Benutzeroberfläche - Softedge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Steuerung > Stumpfl > Wings Platinum

Die Benutzeroberfläche
Aufbau der Wings Platinum Oberfläche

1 - SCREEN
Der Screen ist quasi die virtuelle Leinwand, also die gesamte Fläche, auf der Sie Ihre Präsentation gestalten können. Die Größe und das Format des Screens können Sie frei bestimmen. Auch die Keyframe-Steuerung erfolgt direkt im Screen.

 

1-In-Screen-Editing ermöglicht Kamerafahrten, „Bild in Bild“-Darstellung, dynamische Bewegung, Verzerren, Zoomen, räumliches Rotieren in allen drei Achsen und das Ändern von Farbe. All diese Funktionen lassen sich auch Kombinieren und sind auf alle visuellen Medienobjekte anwendbar, also auch auf Video, Text oder Live-Videos.

2 - BILDSPUREN UND BILDFELDER
Auf Bildspuren arrangieren Sie beliebig viele Bildobjekte und Text-Objekte zu Überblendsequenzen. Auf solchen Spuren können Sie Objekte überblenden, indem Sie ein Objekt einfach über ein anderes schieben. Diese Crossfade-Technik gibt es für alle Bild-, Ton- und Videospuren.

3 - TONSPUREN
Auf Tonspuren arrangieren Sie beliebig viele Tonobjekte für Ihren Soundtrack. Bei Audio-Objekten kann die Lautstärke mittels Kurvenband und Knotenpunkte beliebig angepasst werden.

4 - TICKERSPUREN
Auf Tickerspuren platzieren Sie Textobjekte für Schrift in einer Show, zB Titel oder Abspann. Der Text kann auch als Ticker-Schleife durchlaufen.

 

5 - MARKER-SPUREN
Auf Marker-Spuren können Sie Marker für verschiedenste Zwecke platzieren, beispielsweise für Pause, Sprung zu einem Kapitel oder für die Steuerung von externen Geräten

6 - UNIVERSALSPUREN
Auf Universalspuren können Sie Notizobjekte für persönliche Anmerkungen sowie Daten- und Schaltobjekte platzieren. Letztere dienen beispielsweise zur Steuerung von Schaltfunktionen, DMX-Geräten oder analogen Spannungen.

7 - MEDIA-POOL
Der Media-Pool beherbergt alle Mediendateien eines Projekts, also zum Beispiel Bild-, Audio-, Video- und Textdateien. Außerdem werden darin noch andere Dinge verwaltet, die für die Arbeit in Ihren Projekten wichtig sind, zum Beispiel Konfigurationen von Screens und Timelines oder Geräte und Trigger-Aktionen für Show Control.

9 - PROJEKT-EXPLORER
Der Projekt-Explorer dient zur Verwaltung von allem, was sich im Media-Pool befindet. In den Hauptkategorien können Sie beliebig viele Ordner und Unterordner erstellen und entsprechend der Inhalte benennen.

10 -VIDEOSPUREN
Auf Videospuren arrangieren Sie beliebig viele Videoobjekte zu Sequenzen. Der Inhalt einer Videospur wird bei der Wiedergabe auf ein Bildfeld einer Screen ausgegeben. Dabei wird die Transparenz des Videos gemäß des Kurvenbandes verändert. Diese sogenannte Alpha-Steuerung dient zur überlagerten Ein- und Ausblendung von Videos und Bildern

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü